Wirtschafts- ingenieurwesen

Wirtschafts- ingenieurwesen

Masterstudiengang

Gegenstand und Ziel

Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Rostock ist forschungsorientiert und bietet auf hohem Niveau einen Überblick über die Inhalte, die grundlegenden Prinzipien, Konzepte und Methoden der Betriebswirtschaftslehre sowie des Maschinenbaus bzw. alternativ der Elektrotechnik.

Die Absolventen besitzen die Fähigkeit zum hierarchie- und funktionsübergreifenden Einsatz in betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern von Unternehmen.

Wirtschaftsingenieure sind in der Lage, kreative Forschungsprobleme aufzuwerfen, technische Entwicklungen zu initiieren und dafür die notwendigen betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen zu schaffen sowie die Konsequenzen tiefgründig zu beurteilen. Die Absolventen wenden ihre Problemlösungsfähigkeit auf die Komplexität der ihnen anvertrauten Prozesse an. Sie erwerben die Kompetenz zur Entwicklung von Führungsqualifikationen.

Studiengangsverantwortlicher


Aufbau des Studiums

Vertiefungen

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Studienplan

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Im forschungsorientierten Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen erwerben die Studierenden durch die Kombination ingenieurwissenschaftlicher und betriebswirtschaftlicher Spezialisierungen eine breite Fachkompetenz. Studierende können, abhängig von ihrem vorhergehenden Studium, die Studienrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik verfolgen. Aufbauend auf Pflicht- und Wahlpflichtmodulen der Betriebswirtschaftslehre können die Studierenden sich gemäß ihrer Studienrichtung durch die Wahl einer von vier bzw. drei ingenieurwissenschaftlichen Vertiefungen spezialisieren. 

Anschließend besteht die Möglichkeit in der Studien- und Masterarbeit die wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlichen Teilbereiche direkt zu einer interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeit zu kombinieren.